Aus dem Unternehmen

Bauen für die Ewigkeit

Neue-Dimensionen-Bauen-für-die-Zukunft.jpg
Lesedauer: 3 Minuten

Größer, höher, mehr – das war einmal. Die Linearwirtschaft, die seit der industriellen Revolution Mitte des 18. Jahrhunderts einen steilen Aufstieg erlebt hat, steckt in der Sackgasse. Denn die Förderung, Verarbeitung und Nutzung von Ressourcen und Rohstoffen zu einem einzigen, zeitlich sehr begrenzten Verwendungszweck hat sich überholt. Keiner will heutzutage mehr ernsthaft Produkte nach Ablauf ihrer Lebensdauer einfach auf der Mülldeponie entsorgen oder thermisch verwerten. Dazu sind einfach nicht (mehr) genug Ressourcen und Rohstoffe vorhanden. 

 

Höchste Zeit daher, die Kurve zu kriegen. Weg von Massenproduktion und -konsum, der Wegwerfgesellschaft, den billigen Materialien und Energieverschwendung. Hin zu Rohstoffsicherheit, Klimaund Umweltschutz, zu langlebigeren, innovativeren Produkten, zu Kosteneinsparungen und einer höheren Lebensqualität. 

 

Dieses Umdenken ist in allen Lebensbereichen und in allen Wirtschaftsbranchen nötig. In der Bau- und Immobilienwirtschaft besonders, denn hier fallen die mit Abstand meisten Abfälle an, wird die meiste Energie benötigt, das meiste CO₂ emittiert. Ein Beispiel: Über 60 Prozent der rund 2,5 Milliarden Tonnen Abfall, die allein in Europa jedes Jahr produziert werden, entfallen auf die Gewinnung von Rohstoffen und das Baugewerbe. 

Lösungsansätze, das zu ändern, gibt es genug – viele davon kommen aus dem Hause Rhomberg. Ob es also um den Einsatz nachwachsender Rohstoffe geht, das Nutzen langlebigerer Produkte mit effizientem Ressourceneinsatz oder clevere Lösungen zum Upcyceln oder der Wiederverwertung – mit neuen Ideen, innovativen Forschungsprojekten sowie dem Mut, Dinge auch einfach einmal anzugehen und auszuprobieren, wird das Familienunternehmen seinem Ruf als nachhaltiger Vorreiter einmal mehr gerecht. Ziel ist es dabei stets, die Ressourcen so zu verbauen, dass sie am Ende des Gebäudelebenszyklus direkt für das nächste Gebäude genutzt werden können und kein Abfall entsteht. 

 

So schließt sich der Kreis.

Wohnanlage-Beethovenstraße
 
Bauen für die Ewigkeit
 
Kundenmagazin 2022 kostenlos bestellen
Printausgabe bestellen