Aus dem Unternehmen

Sterne zum Greifen nah

David Wohnzimmer Küche.jpg
Lesedauer: 3 Minuten

Was ist wesentlich und macht uns glücklich? Darauf gibt es viele Antworten. Angekommen sein und sich daheim fühlen, gehören definitiv dazu. Die Vorstellung von dem, was man wirklich braucht, wie man sein Leben gestaltet, befindet sich im stetigen Wandel. Wohnen soll flexibler und leistbar sein. Funktionell und im Einklang mit der Natur. Das bedeutet im Umkehrschluss, sich von alten Denkmustern zu verabschieden. Denn: Wie viel Raum benötigt es wirklich, um glücklich zu sein? In Zukunft bestimmt nicht nur die räumliche Privatsphäre die Lebensqualität. Neue Gemeinschaftsprinzipien laden zum kooperativen und kollektiven Miteinander ein und verwandeln „square meters“ in „shared meters“.

1# Puristisch und klar. DAVID.

Der kleine Große DAVID bietet Design-Wohnraum im Kompaktformat. Er ist der Richtige für Individualisten, die auf flexibles Wohnen setzen und einen hohen Anspruch an die Ästhetik und Funktionalität stellen. Durch sein klares Konzept und sein puristisches Erscheinungsbild werden aus dem rationellen Grundriss gefühlte 60 m2 Wohnfläche. Das gemeinsam mit dem Beschlägehersteller Blum ausgeklügelte Wohnsystem verzichtet zur Gänze auf unpraktische Bestandteile und Schachtelbauweise.
Ein weiteres Plus: Im Vergleich zu anderen platzsparenden Alternativen punktet DAVID mit seiner vollwertigen Küche und einem komfortablen Bad.

 

Ein Konzept, das überzeugt, fand Bauherr Dr. Helmuth Mäser. Seit Ende letzten Jahres entstehen in Dornbirn-Schoren die ersten neun DAVID-Wohnungen. „Es ist wichtig, einen Beitrag für die Gesellschaft und Umwelt zu leisten“, erklärt Mäser seine Entscheidung, das brachliegende Grundstück bis Ende 2020 in Wohnraum zu verwandeln. „Denn besonders für junge Menschen ist das Wohnangebot knapp“, so Mäser weiter.

 

Beim Schorener Vorzeigeprojekt stellt der Bauherr zudem hohe Qualitätsansprüche in den Vordergrund. Neben der Auswahl hochwertiger Baumaterialien sind eine Dachbegrünung sowie eine Erdwärmeheizung und ein Gemeinschaftsgarten weitere sicht- und spürbare ökologische Aspekte.

 

Zur DAVID Website

#2 Kreativ.anders. Wohnen auf Zeit

Für junge Fachkräfte wird das Arbeiten im Ländle künftig noch attraktiver. Denn der neue Job in einem Vorarlberger Unternehmen fängt erstmals ohne lästige Wohnungssuche und Umzugsstress an. Coliving.Villas bietet temporäres Wohnen mit „All-in-Miete“ an und wirkt dabei gleichzeitig dem Fachkräftemangel und unnötigen Leerständen im Ländle entgegen. „Mit den ‚Coliving. Villas‘ haben wir eine Win-win-win-Situation. Fachkräfte profitieren davon genauso wie ihre Arbeitgeber und nicht zuletzt die Vermieter im Ländle. Letztere profitieren von einer professionellen, verlässlichen Abwicklung und Kautionssicherheit“, erklärt Christoph Sorg von der Plattform V, die in einer unternehmensübergreifenden Arbeitsgruppe und mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Vorarlberg und der Industriellenvereinigung Coliving.Villas entwickelte. 

 

Aktuell stehen sieben „Coliving.Villas“ unter anderem in Dornbirn, Feldkirch, Lochau und Lingenau zur Verfügung, die neben WG-ähnlichem Wohnraum für
maximal sechs Monate auch Anschluss an die Community Gleichgesinnter bieten.

 

Zur Coliving.Villas Website

#3 Wenn Holz rockt: Woodrocks

Die Wohnlösung, die einfach „rockt“ – und zwar in vielerlei Hinsicht. Der jüngste „Spross“ in der nachhaltigen Rhomberg Bauwelt setzt, zusammen mit dem niederösterreichischen Holzbauspezialisten Schrenk, auf cleveren Holz-Systembau. WoodRocks überzeugt mit schlanken Prozessen und Lösungen aus einer Hand: Durch ein Höchstmaß an Vorfertigung und effizienten Abläufen in der Planung und Umsetzung wird schnell und verschwendungsarm gebaut. Weitere Vorteile: Wohnen bleibt bei hoher Qualität leistbar, die Grundrisse sind flexibel und der architektonische Anspruch kommt bei den mehrgeschossigen Holzhäusern nicht zu kurz. Eine Lösung, die den gemeinnützigen Wohnbau, Investoren beziehungsweise Projektentwickler und Unternehmen, die Mitarbeiterwohnungen benötigen, begeistert. Aktuell wird in Vorarlberg ein Projekt „gerockt“ und in Wien die Planung einer Wohnanlage ausgeführt.

 

Zur Woodrocks Website

Neue Dimensionen Cover 2021
Printausgabe bestellen