Aus dem Unternehmen

Win-Win-Win

Innen_Gruppe.jpg
Lesedauer: 3 Minuten

Mit den Coliving-Villas hat die Plattform V ein Wohnkonzept entwickelt, das Young Professionals Wohnraum für den Start und Anschluss an eine Community Gleichgesinnter bietet – und den beteiligten Firmen und Betrieben in Vorarlberg damit einen attraktiven Vorteil bei der Suche nach jungen Fachkräften verschafft.

 

Das Konzept der Coliving.Villas: WG-taugliche Wohnungen und Häuser in Vorarlberg können durch Arbeitgeber:innen für maximal sechs Monate für den oder die neue Mitarbeiter:in gemietet werden. Für junge Arbeitskräfte, die eine Jobzusage von einem Vorarlberger Unternehmen haben und von außerhalb ins Ländle ziehen, entfällt so die stressige Suche nach einer Wohnung oder einem Zimmer. Zudem finden sie sofort eine bereits funktionierende Infrastruktur vor und profitieren von den Vorteilen einer Wohngemeinschaft.

 

Vorarlberger Unternehmen, die auch junge Fachkräfte aus dem Ausland rekrutieren, verschaffen sich durch dieses Angebot klare Vorteile, denn oft stellt sich die Entfernung und die damit verbundene Wohnungssuche als Problem im Bewerbungsprozess dar. Mit den Coliving.Villas fällt diese Hürde weg, wodurch sie auch aus Unternehmenssicht die ideale Lösung sind. Das kommt natürlich nicht von ungefähr, denn hinter der Idee stecken verschiedene Unternehmen, die diese Herausforderung nur zu gut kennen, wie etwa Ölz, Hirschmann, Alpla, Hilti, Getzner und eben Rhomberg Bau.

 

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil der Coliving.Villas: Sie wirken unnötigen Leerständen im Ländle entgegen. Vermieter:innen profitieren zudem von Kautionssicherheit und einer professionellen und verlässlichen Abwicklung.

 

Mittlerweile gibt es in Vorarlberg sieben „Coliving.Villas“, unter anderem in Dornbirn, Feldkirch, Lochau und Lustenau. Die Coliving.Villas-Plattform entwickelt sich laufend weiter und bietet auch in Zukunft noch viel Potenzial für die jungen Fachkräfte im Ländle.

Kundenmagazin 2022 kostenlos bestellen
Printausgabe bestellen