Holz- und Holzsystembau

Hoch hinauf zum Runterkommen

Hubertus_Tag_aussen-Stefan-Schütz.jpg
Lesedauer: 3 Minuten

In Deutschlands höchster und zugleich kleinster Gemeinde hat Sohm HolzBautechnik ein alpines Juwel umgesetzt: Der neue Wellnessbereich des Hubertus Mountain Refugio Allgäu lockt Erholungssuchende mit fernöstlichem und Allgäuer Charme nach Balderschwang.

 

Krisen sind auch Chancen – das hat die Hoteliersfamilie Traubel bewiesen, als im Jänner 2019 Teile ihres Hotels von einer Lawine überrollt wurden. Der Betrieb wurde in reduziertem Modus weitergeführt und der Blick nach vorne gerichtet. Über ein Jahr ließ man sich Zeit, um ein neues Spa-Gebäude zu planen. Es hat sich gelohnt. Im Juli 2021 wurde ein imposanter Wellnessbereich eröffnet, der das Hotel zu Recht zu einem der führenden SPA-Anbieter in den Alpen macht. Vom Infinitypool auf 1 044 Meter Seehöhe mit faszinierendem Blick auf die Bergwelt bis hin zum alpinen Zen-Garten mit japanischem Onsen-Becken bleibt kein Wunsch offen.

 

Das neue Wellnesshaus wurde als HolzSkelettbau mit Holzbetonverbunddecken vom Rhomberg-Tochterunternehmen Sohm HolzBautechnik umgesetzt. „Das Besondere an diesem Projekt ist, dass fast die gesamte Holzkonstruktion innen sichtbar ist: sämtliche Stützen, die Massivholzwände und die Akustikdecken“, erklärt SohmProjektleiter Jürgen Füssinger. Höchste Präzision war Pflicht, um nicht nur baulichen, sondern auch optischen Ansprüchen gerecht zu werden.

Fuessinger_Juergen.jpg
„Das Besondere an diesem Projekt ist, dass fast die gesamte Holzkonstruktion innen sichtbar ist: sämtliche Stützen, die Massivholzwände und die Akustikdecken.“
Jürgen Füssinger
Projektleiter, Sohm HolzBautechnik
Kundenmagazin 2022 kostenlos bestellen
Printausgabe bestellen