Projektentwicklung

Wohnen am Stadthafen

Huenistrasse-Friedrichshafen.jpg
Lesedauer: 3 Minuten

Der Grund ist bereitet: Seit Mai sind in der Friedrichshafener Hünistraße der Abriss der Gewerbehalle sowie die Umwidmung des Areals zum Wohngebiet abgeschlossen. Das vollversiegelte Gewerbeareal wird zu nachhaltigem Wohngebiet mit viel Grün. Das Areal inmitten der Bodensee-Stadt harrt seiner Zukunft. Und die hat es in sich: Ab voraussichtlich Ende des Jahres entstehen auf einem der letzten Grundstücke Friedrichshafens in unmittelbarer Seenähe zwei mehrgeschossige Wohnhäuser mit insgesamt 25 Eigentumswohnungen: das Projekt „Wohnen am Stadthafen“. Und zwar nach dem modernsten Stand der Technik, architektonisch anspruchsvoll und nachhaltig. 

 

Das größte Plus der neuen Anlage ist wohl die Lage: Sowohl das Stadtzentrum als auch der Bodensee befinden sich in direkter Nähe. Durch die L-förmige Gebäudeanordnung eröffnet sich für einen Großteil der Wohnungen ein direkter Blick auf den See und die Alpen. Von außen überzeugen die beiden Mehrfamilienhäuser mit einer modernen und zeitlosen Fassadengestaltung, im Inneren erwartet die künftigen Bewohner:innen eine hochwertige Ausstattung und durchdachte Grundrisse. Alle Wohnungen verfügen außerdem über großzügige Balkone und Loggien. 

 

In Planung und Ausführung hat Rhomberg Bau höchsten Wert gelegt auf Ressourcenproduktivität und Nachhaltigkeit: So sollen unter anderem zwei Luft/Wasser Wärmepumpen zum Einsatz kommen und so zusätzliche Wärmequellen wie etwa Gas überflüssig werden. Im rückwärtigen Bereich der Gebäude ist ein begrünter Innenhof geplant.

Kundenmagazin 2022 kostenlos bestellen
Printausgabe bestellen